Vielseitig & wiederverwendbar

53g

Innenbereich

Dieser wiederverwendbare und benutzerfreundliche Gesichtsschutz wurde speziell für medizinisches Fachpersonal entworfen und entwickelt. Kompatibel mit allen Korrektionsbrillen, ist CURA-F perfekt geeignet, um effektiven Schutz gegen Viren, Tropfen und Spritzer zu bieten. Er ist leicht zu montieren, einzustellen und zu reinigen und gewährleistet lang anhaltenden Komfort, Leistung und Zuverlässigkeit. CURA-F wird in Großbritannien entwickelt, hergestellt und zusammengebaut, unter Verwendung von lokal beschafften, nachhaltigen Materialien. Denn den Planeten zu schützen bedeutet, langfristig Leben zu schützen.
+ Leichter autoklavierbarer oberer Schutz (Nylon)
+ Leicht abziehbare äußere Schutzfolie
+ Waschbar und wiederverwendbar
+ PLATINUM LITE, Anti-Beschlag-Beschichtung
Technische
Informationen
Gewicht
53 g
Gestell-Typ
null
Form
null
Basis Gestells
null
Material des Gestells
PA6
Farbe des Gestells
BLAU / WEISS
Material der Gläser
PET
Farbe der Gläser
KLAR
Beschichtung der Gläser
AF
Technologie
null
Material des Kopfbands
ISOPRENE
Ballistischer Widerstand
null
Ballistischer Widerstand
CE - UKCA
Geliefert mit
null
Abmessungen der Gläser (A)
Abmessungen der Gläser (B)
Nasensteg-Abmessung
Bügelabmessung
MARKIERUNG GLÄSER
CE UKCA Z87

Crown

CE

UKCA

Crown

Kennzeichen des Herstellers Bollé Safety.

CE

Europäische Norm.

UKCA

Die UKCA-Kennzeichnung (UK Conformity Assessed) ist eine neue Kennzeichnung, die für Waren verwendet wird, die auf dem Markt in Großbritannien (England, Wales und Schottland) verkauft werden.

GESTELL-BESCHRIFTUNG
CE UKCA Z87 D3

Crown

CE

UKCA

Crown

Kennzeichen des Herstellers Bollé Safety.

CE

Europäische Norm.

UKCA

Die UKCA-Kennzeichnung (UK Conformity Assessed) ist eine neue Kennzeichnung, die für Waren verwendet wird, die auf dem Markt in Großbritannien (England, Wales und Schottland) verkauft werden.

Protection oculaire

PROTECTED EYES

SAVE LIVES

An das Gesundheitswesen denken Sie sicher nicht im Zusammenhang mit Augenverletzungen. Doch sind Krankenhäuser und Pflegeheime Brutstätten für virale oder bakterielle Infektionen, die über die Augen verbreitet werden. Chirurgen, die an offenen Wunden tätig sind, tragen bereits ordnungsgemäß Augenschutz, doch hat sich das nicht bei anderen Gesundheitsberufen durchgesetzt, obwohl das Risiko es erfordert.

DAS KÖNNTE DIR
AUCH GEFALLEN